Nicht alle Krankheitsgeschehen sind mit einer Behandlung der Symptome behoben. Häufig ergeben viele immer wieder auftretende Symptome ein Muster oder aber der Krankheitsverlauf ist besonders schwer. Hier sollten weitere Untersuchungen durchgeführt werden, um die tieferliegende Ursache aufzuspüren.

Im hauseigenen Labor können fast alle relevanten Blutuntersuchungen sofort durchgeführt werden. Blutgerinnungstest, Enzymmessungen, Blutbild und Elektrolyte geben Hinweise – ob bei Vergiftungsverdacht, zur Entdeckung von Hormonerkrankungen oder Infektionen.

Schwer erkrankte Patienten werden zur Stabilisierung stationär aufgenommen und erhalten Intensivpflege. Veränderungen im Krankheitsverlauf werden sofort erkannt, eine Anpassung der Therapie oder weitere Untersuchungen wie bildgebende Diagnostik können eingeleitet werden.

 

Labor im Haus

  • Organprofil
  • Blutbild
  • Elektrolytmessung
  • Spezialwerte (pankreatische Lipase, Phenobarbital, Thyroxin, Fruktosamin, CRP und SAA)
  • Gerinnungstest
  • Blutgruppenbestimmung

 

Bildgebende Diagnostik

  • digitales Röntgen
  • Ultraschall
  • Endoskopie

 

Tierstation

  • Katzen- und Heimtierstation
  • Hundestation
  • Quarantänestation